Leyla
Kopfzeilenbild

Dailuaine

Golden Retriever

Homepage :: Deutsch :: English Homepage :: Deutsch :: English
 
 
Der Dailuaine Zwinger
Unsere Hunde
Cracker
Sunshine
Josie
Leyla
Pearl
Skye
River
Ruby
Jewel
Zucht Historie
Welpen
Bildergalerie
Links
Kontakt

 

 

 


 Layla

Layla oder offiziell Dailuaine Destiny's Child hat sich für immer von dieser Welt und von uns verabschiedet. Tapfer und immer frohen Mutes hat sie über fünf Monate gegen den Lympgdrüsen-Krebs gekämpft, es sah auch so lange so aus, als ob sie den Kampf gewinnen könnte, am Ende hat sie aber doch verloren. Im Laufe einer Woche hat sie rapide abgebaut wir haben aber erst an ihrem Todestag erfahren, dass der Krebs zurückgekommen war, obwohl alle Untersuchungen davor gezeigt hatten, dass sie praktisch krebsfrei war. Dieser Bastard ist halt heimtückisch und hat sich ohne Vorankündigung in ihrem Knochenmark eingenistet, was medizinisch gesehen nicht absehbar war. Am Ende war sie aber so geschwächt, dass uns nur die eine endgültige Entscheidung blieb: Wir mussten sie gehen lassen, um ihr Leid zu ersparen. "Layla, wir werden Dich vermissen, aber Du bleibst in unseren Herzen und wir werden immer voll Dankbarkeit und Liebe an Dich denken und auf Dein Grab kommt ein wunderschöner Rhododendron - versprochen!"

Das, was bleibt, sind die Erinnerungen an zehn wunderbare Jahre, die sie mit uns geteilt hat. Von Anfang an hat sie durch ihr freundliches, herzliches Wesen alle bezaubert. Sie war eine Schönheit, hat auch im Showring gute Ergebnisse gebracht, ein VDH-Richter bezeichnete sie gar als "anatomisches Wunder", aber herausragend war das nicht. Sie war halt kein Karriere-Weib, dafür aber der beste Freund, den man haben konnte. Und einer der geschwätzigsten, die wir bisher hatten. Ihre "Schwatzsucht" hat sie auch an einige ihrer Kinder weitergegeben. Schon bald war uns klar, das es ihre inneren Werte sind, die sie auszeichnen, ihr schier endloser will-to-please, die überbordende Zärtlichkeit und Freundlichkeit gegenüber anderen Hunden und allen Menschen. Und genau das sollte sie auch weitergeben und hat es auch getan. 34 eigene Welpen aus 4 Würfen und bisher 39 Enkel tragen ihre excellenten Gene und ihr Wesen weiter. Und die Mutterrolle war das, was sie am meisten ausgefüllt hat. Das konnte man schon daran erkennen, dass sie bei jedem Wurf ganz rote und wunde Lippen gekriegt hat, weil sie ihre Kinder mit solcher Inbrunst geleckt und sauber gehalten hat.

Wer mehr wissen will, schaut sich hier unter "Zuchthistorie" die Würfe H, J, N und S an. Ihre Enkel findet Ihr bei den R, T, X und V-Würfen. Und bald kommen ihre nächsten Enkel zur Welt, der AA-Wurf, die sie leider nicht mehr kennenlernen darf. Wir hoffen, dass wir die Möglichkeit haben, ihre Linie mit einer ihrer Enkelinnen fortsetzen zu können.Drückt uns alle Daumen, dass das klappt.     

 


zurück zu unseren Hunden